*
Menu
Willkommen Willkommen
Meine Geschichte Meine Geschichte
Potentialentfaltung Potentialentfaltung
Gemeinschaft Gemeinschaft
Arbeiten von Zuhause Arbeiten von Zuhause
Passiveinkommen Passiveinkommen
Vision und Mission Vision und Mission
BlockChain & BitClub BlockChain & BitClub
DEFAULT : Der Ritter mit der rostenden Rüstung
15.09.2016 18:49 ( 3439 x gelesen )

Der Ritter mit der rostenden Rüstung

Ritter-Rüstung

Es war einmal ein Ritter. Er war für seine Rüstung weithin bekannt.
In ihr schimmerten sich die Sonnenstrahlen so hell,
dass die Leute des Königreiches schworen,
die Sonne im Norden aufgehen
oder im Osten untergehen gesehen zu haben,
wenn der Ritter in die Schlacht zog.
Und er zog sehr oft in die Schlacht.

Jahrelang setzte der Ritter alles daran,
die Nummer eins im Königreich zu sein.
Ein strahlender Ritter der Allem standhielt
und zum Sinnbild für das Gute, Leuchtende und Herrliche.

Es genügte die bloße Erwähnung eines Kreuzzuges
und der Ritter legte sich die Rüstung voller Begeisterung an,
bestieg sein Pferd und ritt in jede Richtung.
Seine Vorfreude war so groß,
das er bisweilen sogar in mehrere Richtungen ritt.

Immer wieder gab es eine neue Schlacht zu gewinnen,
immer wieder war ein neuer Drachen zu erlegen.
Mit der Zeit vernarrte sich der Ritter dermaßen in seine Rüstung,
dass er sie auch zum Abendessen und manchmal sogar zum Schlafen anlegte.
Bis er sie eines Tages gleich gar nicht mehr abnahm.
Irgendwann konnten auch seine Angehörigen
ihn sich nicht mehr ohne seine Rüstung vorstellen."

Er war sehr glücklich so strahlend und ruhmreich zu leben.

Doch mit der Zeit änderte sich etwas.
Niemand wusste Genaueres,
aber viele gaben einem geheimnisvollen Zauber
die Schuld an des Ritters misere.


Er selbst wusste nur,
dass er eines Morgens aufwachte
und mächtig in der Klemme steckte:

Strahlend, sehr erfolgreich
und immer in seiner glänzenden Rüstung,
hatte er kaum noch etwas anderes im Kopf
als seine Kreuzzüge und Drachen.

Sein Sohn hatte ihn noch nie ohne Rüstung gesehen
und seine Frau drohte ihm, ihn zu verlassen.
Sie verlangte von ihm, dass er seine Rüstung ausziehe,
damit sie ihn endlich wieder ansehen und berühren könne.

Aber ach – der Ritter kam nicht aus seiner Rüstung.
Wie angewachsen schien das Eisenkleid
und keiner konnte es ihm ausziehen…

Zu allem Überfluss stellte der Ritter dann plötzlich fest,
dass sich seine Rüstung abnutzte.
Sie strahlte nicht mehr so schön wie früher und hier und da
glaubte er Leute sagen zu hören,
dass seine Rüstung anfing zu rosten.


Und so begab er sich eines Tages,
auf einen Kreuzzug der besonderen Art...

Inspiriert durch das Buch
"Der Ritter in der rostenden Rüstung"
von
Robert Fischer



Foto oben: dorisalb
"Wächter"


Some rights reserved

Quelle: www.piqs.de


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Blog Block
SocialBookmark
Share |

Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
Fusszeile
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail