*
Menu
Willkommen Willkommen
Meine Geschichte Meine Geschichte
Potentialentfaltung Potentialentfaltung
Gemeinschaft Gemeinschaft
Arbeiten von Zuhause Arbeiten von Zuhause
Passiveinkommen Passiveinkommen
Vision und Mission Vision und Mission
BlockChain & BitClub BlockChain & BitClub
DEFAULT : Makia (Ziel, Sinn und Zweck)
26.08.2017 17:33 ( 1447 x gelesen )

Das dritte Ka-Huna Prinzip nennt sich
Makia: (Ziel, Sinn und Zweck)
  
- Energie folgt der Aufmerksamkeit -
und
- Aufmerksamkeit folgt der Energie -


  Zur Erinnerung, hier nocheinmal das erste Prinzip "Ike":
-> "Die Welt ist, wofür Du sie hälst."


und das Zweite "Kala":
-> "Es gibt keine Grenzen"
(Die Welt hat Dir gegenüber keine Grenzen,
uU definierst Du nur Dinge und ziehst damit Grenzen)


Vor diesem Hintergrund
bekommt das 3te Prinzip:
 "Makia"
eine besondere Bedeutung.

"Energie folgt der Aufmerksamkeit" kann vor diesem Hintergrund zB bedeuten,
dass Du, dadurch, dass Du den Dingen Deine AUFMERKSAMKEIT SCHENKST,
Deine Welt GESTALTEN kannst!

Du kannst also Makia zufolge dadurch,
dass Du bewusst (absichtlich, willentlich)
deine Aufmerksamkeit steuerst, deine Welt gestalten.

Andererseits wird Deine Aufmerksamkeit durch (zB äußere) Energie geleitet.
(Um es mal nicht so abgehoben auszudrücken :D
-> Deine Aufmerksamkeit folgt auch Deiner Wahrnehmung (Augen, Ohren etc...))
So können zB auch "Nachrichten aus aller Welt",
wenn Du ihnen Deine Aufmerksamkeit schenkst,
DEINE Welt mitgestalten.

Makia erinnert uns daran, wie wichtig unser Fokus
auf unsere Ausrichtung ist.
Wenn wir keinen oder zu vielen Dingen unsere Aufmerksamkeit schenken,
zerfasern wir unsere Kraft, unsere Energie und "gestalten"
unser Leben nicht oder mit zu wenig Energie weiter.
(Das "Alles wird schlechter Syndrom":
Dingen, denen keine Energie zugeführt wird,
 "sterben", "schrumpfen" oder werden "kälter" )

Konzentrieren wir uns auf wenige Dinge und behalten den Fokus,
erhalten wir die Kraft und Energie und erreichen
auch mit größerer Wahrscheinlichkeit, was wir uns vornehmen.
(Das "Alles wird besser Syndrom":
Dingen, denen wir Energie zuführen, werden
 "lebendig", "wachsen" oder werden "wärmer" )


Makia zufolge ist es wichtig, sich klar zu machen,
AUF WAS wir unsere Aufmerksamkeit richten
und welcher "Energie" unsere Aufmerksamkeit folgt.

Richten wir unsere Aufmerksamkeit auf Dinge,
die viel Energie "schlucken", ohne einen Wert für unser Leben zu erbringen?
zB: Ärger, Schwächen, Schuldzuweisungen,
"Das Schlechte" in Menschen und der Welt...

Richten wir unsere Aufmerksamkeit auf Dinge,
die einen Wert für uns erzeugen können?
zB: Unsere Stärken, Balance, Selbstbestimmung, Learnings,
"Das Gute" im Menschen und der Welt...


Wenn man Makia "als Tool" verwenden würde,
um seine Welt oder das eigene Leben zu gestallten,
wäre der erste Schritt:

--> Etwas erschaffen, auf das man dauerhaft seine Aufmerksamkeit richtet.

Die eigene Vision und Mission Beispielsweise zu entdecken
und an ihr "dran" zu bleiben.

Oder "etwas Kleiner":

--> Wissen, was man will und sich darauf konzentrieren



Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen,
Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.
Wilhelm Busch
 
 
Als ein Vater seinen zwölfjährigen Sohn fragte,
was er sich zum Geburtstag wünsche, antwortete dieser;
«Papa, ich möchte dich!»
Sein Vater arbeitete die ganze Zeit und war selten zu Hause.
Sein Sohn war eine Glocke der Achtsamkeit,
die ihn daran erinnerte, daß das kostbarste Geschenk,
das wir unseren Liebsten machen können,
unsere wirkliche Gegenwart ist.
Thich Nhat Hanh

"Mein Haus, mein Auto, mein Boot!"

"Mein eigener Weg!"

"Angeber!"


@Regieklappe via Twitter


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Blog Block
SocialBookmark
Share |

Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
Fusszeile
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail