*
Menu
Willkommen Willkommen
Meine Geschichte Meine Geschichte
Potentialentfaltung Potentialentfaltung
Gemeinschaft Gemeinschaft
Arbeiten von Zuhause Arbeiten von Zuhause
Passiveinkommen Passiveinkommen
Vision und Mission Vision und Mission
BlockChain & BitClub BlockChain & BitClub

Passiveinkommen

 ...schaffe Dir Werte, schütze Dich vor (Alters)Armut...


Auch Passiveinkommen sind machbar!

Denken Sie um!

Schon seit Jahrhunderten machen reiche Menschen grundlegend eine Sache anders.
Sie befassen sich damit, dauerhafte Werte, Einnahmequellen zu erschaffen.
Schon damals gab es Menschen, die sich nicht als Tagelöhner verdingen wollten,
sondern Werte aufgebaut oder sich erarbeitet haben:
Goldminen, Grundbesitz, Ölfelder, Handelslinien und manche Unternehmen
sind nur ein paar Beispiele für Passiveinkommen,
die es schon in früheren Zeiten gab.

Auch heute gibt es Hausbesitzer, die Wohnungen vermieten,
Webseitenbetreiber, die die meiste Arbeit automatisiert (und oder outgesourced) haben,
Firmenbesitzer oder Networker, die sich eine stabile Struktur aufgebaut haben
und selber kürzer treten können.
Um finanziell unabhängig werden zu können, gibt es eine Bedingung:

 

Wir müssen uns von dem Gedanken trennen, für Geld zu arbeiten (Zeit aufzuwenden).
 
Natürlich müssen wir unsere Rechnungen bezahlen, so ist das nicht gemeint ;-)
Und tun müssen wir auch etwas.

Finanziell erfolgreiche Menschen konzentrieren sich allerdings nicht auf das Verdienen von Geld, sondern auf den Aufbau von Werten. Das ist ein gewichtiger Unterschied!

Es geht dabei NICHT um die Frage, wieviel Stunden sie am Tag arbeiten müssen, um über die Runden zu kommen.

Es geht um die Frage, wie sie Etwas erschaffen, dass auch dann von Wert ist, wenn sie nicht jeden Tag 12 Stunden Zeit dafür investieren.

Etwas zu erschaffen, das ähnlich einer Rentenversicherung (oder einem Bankkonto) Auszahlungen generiert.
Nun benötigt man sehr viel Geld, um von Zinsen leben zu können oder um einen Betrag X an die Rentenkasse zu zahlen und dauerhaft Einnahmen zu verbuchen.
 

Bei einem Passiveinkommen geht es also um die Frage:
Was kann ich erschaffen oder erwerben, dass mir (SPÄTER) einmal unabhängig von meiner  Zeit Einnahmen generiert.

Meine erste passive Einnahmequelle war beispielweise ein Mietshaus, dass ich mit meiner Partnerin erworben habe. Natürlich mussten wir dafür investieren und natürlich haben wir auch (teilweise) noch Arbeit damit. Aber die Grundlogik: (Arbeits)Zeit = Geld war damit aufgehoben und unsere Rente etwas sicherer ;-)

 
Die Möglichkeiten, die ich Ihnen hier an die Hand gebe, beinhalten die Möglichkeit Passiveinkommen zu generieren!

Überlegen Sie mal, wieviel Geld Sie einer Rentenversicherung zahlen müssten,  um ab heute eine regelmäßige Rente zu bekommen. Nun haben Sie eine ungefähre Vorstellung, wie wertvoll Ihre heutige Handlung sein könnte, wenn Sie der Idee ein Passiveinkommen zu wollen, folgen!
 
Natürlich funktioniert das vor Allem dann gut, wenn Sie sich klar darüber sind, 
dass Sie IHR EIGENES ETWAS erschaffen... mit den dazugehörigen Konsequenzen.
Es geht dabei also nicht um "einen Job", es geht um Ihr(e) passive(n) Einnahmequelle(n).

Für mich bedeutet finanzielle Unabhängigkeit, nicht 100 Millionen € zu verdienen.
Für mich bedeutet Unabhängigkeit, meine Zeit, mein Leben, relativ frei gestalten zu können.
Passive Einnahmequellen ermöglichen das :)


Allein die Idee ist aus meiner Sicht schon sehr viel Wert!!!!

Ich wünsche Ihnen ein gutes Leben!

Ebenfalls spannend - Robert Kyosaki:

Fusszeile
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail